Trotz Wirtschaftskrise: Microsoft setzt Wachstumspfad fort

Die aktuelle Wirtschaftskrise und die anhaltende weltweite Unsicherheit beeinträchtigen die Umsätze globaler Softwareanbieter. Ein weiterer Faktor: Die atemberaubende Entwicklung der Künstlichen Intelligenz als Teil moderner IT-Lösungen erfordert enorme zusätzliche Investitionen in Forschung und Entwicklung, um den Anschluss nicht zu verpassen. Das setzt viele Anbieter von ERP- und CRM-Lösungen unter erheblichen Druck. Trotz dieser schwierigen Marktbedingungen meldete Microsoft für das kürzlich abgeschlossene Quartal fortgesetztes Wachstum und Gewinne. Wenn Sie bisher kein Kunde von Microsoft sind, sollten Sie sich fragen, wie Ihr derzeitiger Anbieter mit dieser Situation umgeht. Und was bedeuten diese Entwicklung für die mittel- bis langfristige Kontinuität sowohl Ihrer (Version Ihrer aktuellen) Lösung als auch Ihres Anbieters an sich?

Microsoft hat kürzlich die Ergebnisse des 1. Quartals für das Finanzjahr 2023/2024 bekannt gegeben. Das Unternehmen meldete ein weiteres starkes Wachstums- und Innovationsquartal mit einem Umsatz von 56,2 Mrd. US-Dollar, eine Steigerung von 8 % gegenüber dem Vorjahr und einem Betriebsergebnis von 24,3 Mrd. US-Dollar, ein Plus von 18 % gegenüber dem Vorjahr. Die Ergebnisse übertrafen die Schätzungen der Analysten.

„Die konsequente Umsetzung durch unsere Vertriebsteams und Partner führte zu einem starken Start in das neue Geschäftsjahr mit einem Microsoft-Cloud-Umsatz von 31,8 Milliarden US-Dollar, 24 Prozent mehr als im Vorjahr.»

Amy Hood, Chief Financial Officer von Microsoft

Der Umsatz mit Dynamics-Produkten und -Dienstleistungen stieg um 22 Prozent, der Umsatz mit Dynamics 365 um 28 Prozent. Das ist ein Dreifaches des durchschnittlichen Marktwachstums. Im vorangegangenen Quartal stieg der Umsatz von Dynamics um 19 Prozent, die bereits beeindruckenden Wachstumsraten nehmen noch weiter zu.

«Microsoft unterstützt seine Kunden auch weiterhin bei der Nutzung der Microsoft Cloud, damit sie den grösstmöglichen Nutzen aus den digitalen Ausgaben ziehen und ihre betriebliche Effizienz steigern können.»

Microsoft CEO Satya Nadella

Derzeit strömen die Kunden zu neuen generativen KI-Tools in der Cloud, die mithilfe der Software des von Microsoft unterstützten Start-ups OpenAI erweitert werden. Der Azure OpenAI Service hat aktuell 18.000 Kunden – im Juli 2023 waren es noch 11.000 Kunden. Das entspricht einem beeindruckenden Zuwachs von 63 Prozent.

Auch Microsoft Teams wächst ständig. Die Kommunikations-App hat jetzt mehr als 320 Millionen monatlich aktive Anwender weltweit, vor 6 Monaten waren es noch 300 Millionen.

Der Kurs von Microsoft stieg im nachbörslichen Handel nach der Veröffentlichung der Ergebnisse um 6 Prozent. Seit Anfang 2023 ist der Kurs von Microsoft um 38 Prozent gestiegen, der S&P 500-Index stieg im gleichen Zeitraum um 11 Prozent.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie mit der Wahl von Microsoft als Anbieter mit kontinuierlichem Wachstum und einem nie versiegenden Innovationsstrom rechnen können.

Möchten Sie erfahren, was das alles für Sie bedeutet?

Lassen Sie uns gemeinsam an Ihrem Projekt arbeiten.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme. Melden Sie sich für ein unverbindliches Erstgespräch.

Autor Marketing Managerin bei redPoint AG

Seline Ottiger

ERP auf den Punkt gebracht!