15.09.2021

Erfolg mit Ihrem neuen Projekt – wie gut ist Ihre Vorbereitung?

Evaluation ERP
ERP Funktionen im Standard

Unternehmen sehen sich heutzutage zu Verbesserungen der eingesetzten Informationstechnologien gezwungen, wenn auch sie von neuem Kaufverhalten und globalen Marktchancen profitieren wollen. Leider ist die Vorbereitung für diese Projekte häufig noch ausschliesslich auf Technologieaspekte ausgerichtet. Dabei werden andere wichtige Erfolgsfaktoren oft einfach ignoriert. Ist die Vorbereitung Ihrer neuen Projekte erfolgversprechend?

In der Praxis herrscht Einigkeit darüber, dass bei ERP-Projekten oder digitalen Transformationsinitiativen die Wahl der Software-Lösung letztlich weniger als 50 Prozent des definierten Erfolgs ausmacht. Dennoch konzentriert sich die Marktforschung immer noch hauptsächlich auf den Technologieanteil derartiger Vorhaben. Nicht selten betreffen mehr als neunzig Prozent aller Fragen zu RFI/RFP-Dokumenten ausschliesslich die Produktseite. Mit dem impliziten Risiko, dass andere wichtige Erfolgsfaktoren unterschätzt werden. Das bringt zusätzliche Projektrisiken mit sich.

Wenn Sie wollen, dass sich Ihr Projekt erfolgreich entwickelt, gibt es eine Reihe von entscheidenden Erfolgselementen, die ebenfalls Ihre volle Aufmerksamkeit erfordern:

  • Klare Unternehmensziele. Was wollen Sie mit der neuen Implementierung erreichen? Und wie hängen diese Ziele mit der Gesamtstrategie Ihres Unternehmens zusammen? Im Idealfall sind diese Ziele nach der SMART-Methode definiert.
  • Eine gute Kommunikation. Auf jeden Fall über das „Warum“ der Initiative. Und auch über die Ziele des Unternehmens. Im Idealfall sind diese Ziele so definiert, dass jeder einzelne Mitarbeiter sie nicht nur lückenlos versteht, sondern sie auch zu Hause erklären kann.
  • Modernisierte Geschäftsprozesse. Die Kunden von heute wollen bei allem, was Sie tun, im Mittelpunkt stehen. Wenn Sie nicht bereit sind, eine kundenzentrierte Organisation zu schaffen, werden sie ihre Budgets einfach woanders ausgeben. Die Modernisierung Ihrer Geschäftsprozesse ist ein ausschlaggebender Faktor für Ihren zukünftigen Erfolg.
  • Aktive Beteiligung des Managements. Sie erwarten doch hoffentlich nicht, dass Ihre IT-Abteilung die Geschäftsprozesse und Denkweisen in Ihrem Unternehmens ändert? Das war und ist immer noch eine Aufgabe des Managements. Die aktive Beteiligung des Managements an einem Projekt ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Erfolgs. 
  • Gut geschulte Endanwender. Wenn Sie Ihre Kunden in den Mittelpunkt stellen, sind dafür gut geschulte und motivierte Endanwender nötig. In der Vergangenheit wurden die Endanwender nur auf eine Anwendung geschult. In der heutigen Realität ist es zwingend erforderlich, dass sie die gesamte IT-Plattform verstehen und überblicken.    
  • Und schliesslich muss auch ein erhebliches organisatorisches Change-Management einfliessen. Und auch das ist nicht neu - der Mensch ist Veränderungen gegenüber eher abgeneigt. Und wenn sich Ihre Projekte jetzt nun weniger nur auf den Technologieaspekt konzentrieren, müssen Sie sich mehr als je zuvor auf das Change-Management konzentrieren und diesen Aspekt fördern.  

Wenn sich Ihre Informationsanfragen immer noch hauptsächlich auf Funktionen und Merkmale konzentrieren, ist es an der Zeit, dass Sie Ihre Strategie der Projektvorbereitung umstellen. Wenn Sie sich auch auf diese nicht-technologiebezogenen Aspekte konzentrieren, steigert das die Wahrscheinlichkeit eines Erfolgs für Ihr Projekt. 

Warum Projekte scheitern lesen Sie hier nach: 
https://www.redpoint.swiss/blog/warum-erp-projekte-scheitern