Führen Sie eine neue ERP-Software in Ihrem Unternehmen ein? Besser kurz als billig!

Unternehmen, die neue ERP-Systeme einführen, verdienen mehr Geld mit einer kurzen Einführungszeit als mit großen Rabatten auf die Umsetzungsdienstleistungen. Dennoch konzentrieren sich viele Unternehmen nur auf ihre Rabatte. Es ist Zeit, das zu ändern!


Unternehmen müssen bei der Einführung einer Software mit zusätzlichen Kosten rechnen. Key-User werden (teilweise) aus ihrer Funktion herausgenommen. Infolgedessen geraten Ihre Kernprozesse in Verzug. Und Sie müssen zusätzliche Kapazitäten einstellen, um die regulären Arbeiten fortsetzen zu können. Hinzu kommen eine Verdoppelung der Kosten für Wartung und Systemmanagement von Hard- und Software für das alte und das neue System. Und schliesslich sind in solchen Phasen krankheitsbedingte Ausfälle aufgrund von Stress oft höher als sonst.

Man sollte also erwarten, dass Organisationen alles tun, um diesen Zeitraum so kurz wie möglich zu halten. Aber das ist nicht der Fall! Während der Umsetzung hat Geschwindigkeit oft keine Priorität. Schlimmer noch, der operative Einsatz der neuen Softwarelösung wird, ohne zu zögern um Monate verschoben. Oder in der Urlaubszeit aufgehoben.

In der Zwischenzeit laufen die Kosten weiter – doppelt!

Ihr ERP-Lieferant kann Sie bei der Verkürzung der Einführungszeit unterstützen. So sichern Sie eine schnellere Rendite Ihrer Investition. Ihre Teams und auch Ihre Kunden können früher von den Vorteilen des neuen Systems profitieren. Dafür brauchen Sie aber eine andere Einstellung bei Ihren Verhandlungen.

Fokussieren Sie nicht auf Preisnachlässe für Dienstleistungen, denn dann werden nur mittelmässige (‚medior‘) oder sogar unerfahrene (‚junior‘) Berater für Sie abgestellt. Die höheren Honorare für erfahrene (‚senior‘) Berater machen sich hier schnell bezahlt, da sie Verzögerungen der operativen Nutzung verhindern können. Bitten Sie Ihren Verkäufer, seine Preisnachlässe nicht in bar (geringere Investition), sondern in zusätzlichen Beratungstagen bereitzustellen. Zusätzlich zu der Anzahl der Tage, die bereits angeboten wurden. Das wird Ihrem Projekt einen Qualitätsschub geben! Sie können auch in Erwägung ziehen, Ihrem Anbieter ein zusätzliches Honorar für jede Woche anzubieten, in der die Umsetzung vor dem geplanten Termin abgeschlossen ist. Natürlich bei gleichbleibender Qualität.

Fazit: Beim intelligenten Einkauf von Implementierungsdienstleistungen geht es nicht um den niedrigsten Preis. Hier zählen die Auswirkungen auf die Qualität und die Zeit, bis die Umsetzung erfolgreich abgeschlossen ist. Denken Sie daran, dass der Ärger über die lange Einführungszeit auch noch steigt, wenn Sie die Freude über den niedrigen Preis bereits vergessen haben!

redPoint ERP Funktionen im Standard

Mit der Checkliste von redPoint bestens in ein erfolgreiches ERP Projekt starten.

Stehen Sie am Anfang eines ERP Projekts oder sind Sie dabei, eine neue ERP-Lösung für Ihr KMU zu evaluieren?

Dann ist diese Checkliste das Richtige für Sie.

Autor Founder and owner, Dynamics and More

Guus Krabbenborg

I help Microsoft partners and their customers to transform and stay relevant.