Microsoft lobt die Grösse und Wachstumsrate von Dynamics 365

Die Microsoft-Dynamics-Produktlinie von Business-Anwendungen trug im kürzlich beendeten Geschäftsjahr 2023 5,4 Milliarden US-Dollar zum Umsatz von Microsoft bei. Mit diesem Ergebnis wächst Dynamics, wie neue Unternehmensdaten zeigen, schneller als fast alle anderen grossen Produktkategorien. Diese Entwicklung ist für alle derzeitigen und künftigen Nutzer dieser Lösungen wichtig. Nachhaltiges Wachstum und Rentabilität sind wichtige Säulen für die enormen F&E-Investitionen, die erforderlich sind, um mit dem derzeitigen halsbrecherischen Innovationstempo Schritt zu halten. Oder sogar die Führung zu übernehmen, wie es Microsoft derzeit mit KI tut.

Microsoft konnte kürzlich einen „soliden Abschluss“ für das vergangene Geschäftsjahr melden. Dazu gehörte auch das anhaltende Wachstum von Business Applications in den Ergebnissen für das 4. Quartal. Dank Dynamics 365 wächst der Cloud-Umsatz weiterhin schneller als die breitere Dynamics-Produktlinie.

CEO Satya Nadella und CFO Amy Hood von Microsoft äusserten sich begeistert über den weiteren Einsatz von KI-Angeboten und die Akzeptanz neuer Angebote wie Teams Premium. Sie gaben auch neue Einzelheiten über die Performance von Microsoft Dynamics und der Power Platform bekannt.

Der Umsatz von Dynamics stieg im letzten Quartal um 19 Prozent an, vor allem durch die Cloud-Lösungen von Dynamics 365, die im 4. Quartal um 26 Prozent zulegten. Dieser Wert ist doppelt so hoch wie die Wachstumsrate des Gesamtumsatzes von Microsoft. Das Unternehmen rechnet mit einem Umsatzwachstum zwischen 15 und 19 Prozent, das insbesondere auf das anhaltende Wachstum von Dynamics 365 Cloud zurückzuführen ist.

Dynamics hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von mehr als 5 Milliarden US-Dollar erzielt, „wobei unsere Geschäftsbereiche Customer Experience, Service und Finance & Supply Chain alle einen Jahresumsatz von mehr als 1 Milliarde US-Dollar erzielt haben“, so Hood gegenüber Analysten.

CFO Amy Hood gab auch Einzelheiten zum Wachstum der Power Platform bekannt. Bislang haben bereits mehr als 63.000 Unternehmen die KI-gestützten Funktionen der Power Platform genutzt. Das ist ein Wachstum von 75 % gegenüber dem Vorquartal. Power Automate hat jetzt 10 Millionen monatlich aktive Nutzer, 55 % mehr als im Vorjahr.

CEO Nadella betonte die strategische Rolle von Dynamics 365 in der Gesamtstrategie der Microsoft-Plattform. Unternehmen, die sich für Dynamics 365 Business Central als ihr neues ERP-System entscheiden, sind in der Regel auch Käufer von Dynamics 365 CRM, Microsoft 365, Power Platform und Azure Services. Der indirekte Umsatz und der Einfluss von Dynamics 365 auf Kaufentscheidungen ist daher noch viel bedeutender.

redPoint ERP Funktionen im Standard

Mit der Checkliste von redPoint bestens in ein erfolgreiches ERP Projekt starten.

Stehen Sie am Anfang eines ERP Projekts oder sind Sie dabei, eine neue ERP-Lösung für Ihr KMU zu evaluieren?

Dann ist diese Checkliste das Richtige für Sie.

redPoint Team Markus Notter
Autor Inhaber und Verwaltungsratspräsident bei redPoint AG

Markus Notter

ERP auf den Punkt gebracht!