New Work Event – ein Erfahrungsbericht

15.03.2023 – New Work – the experience event in der Swissporarena in Luzern

Premium Speakers, Achermann ICT-Services und H+B hatten geladen und die Gäste kamen in Scharen an den  ersten New Work Event in der Businesslounge in der Swissporarena in Luzern. Die aufwändig gestaltete Networking und Partner-Zone lud ein, neue Eindrücke, Inspiration und Lösungen zu erleben und aufzunehmen. Die Verpflegung war klasse. Das Herzstück der Veranstaltung waren aber die Keynotes. Die Veranstalter haben es geschafft, ein top Lineup an Referierenden aufzubieten.

New Work, was ist mir geblieben

Neben technischen Lösungen, Hardware, Möbeln und ganzen Konzepten für die Art des Arbeitens rückten die meisten der Referenzen die Komponente «Mensch» in den Mittelpunkt. Vor allem die weiblichen Referenten mit Nicole Kopp und Dr. Steffi Burkhart haben diesbezüglich wertvolle Inhalte geliefert.

So geht es in der «neuen» Arbeitswelt um Vertrauen und Lob, was für viele einen kompletten Wandel in der Mitarbeiterführung bedeutet. Management ist dabei nicht gleich Leadership und erfolgreiche Leader sind angehalten, zu Coaches und Talentförderung zu werden. Wichtig ist auch eine schnelle und konstruktive Feedbackkultur. Es gilt sich auch immer wieder vor Augen zu führen, dass junge Menschen early Adaptors sind für neue Arbeitsweisen, Tools, aber auch in Punkto künftigen Kundenverhalten.

Weiter wurde herausgeschält, dass es zukünftig mehr um die Sinnhaftigkeit der Arbeit gehen wird. Junge Menschen (Gen. Y, Z und Alpha) finden darin ihre Motivation. Dabei geht es um das Zusammenspiel von Status (Gehalt, Zertifikate, Firmenwagen), dem Leisten eines Beitrags an die Gesellschaft, dem erleben eines Gemeinschaftssinns sowie der Leidenschaft, sich aktiv einzubringen und eigene Stärken zu nutzen. All diese Punkte verlangen nach einer neuen Art des Arbeitens und Führens.

Der neue «Frame»

Unternehmen werden künftig erfolgreich sein, wenn:

  • Raum
  • Methodik
  • Zeit
  • Technologie
  • Vergütung
  • Kultur
  • Führung

Im Einklang sind und auf die Mitarbeitenden aller Generationen abgestimmt werden. Beim Raum wird neu von 4 «Gefässen» gesprochen.

  • 1. Raum: Homeoffice
  • 2. Raum: Das Office
  • 3. Raum: Remotework
  • 4. Raum: Virtuelles Arbeiten (Metaverse)

Wir bei redPoint «regeln» bei den «Gefässen» geraden den 3. Raum. Beim Thema Metaverse sind wir aber aktuell noch raus – ich denke, da sind wir nicht alleine 😉. Also, New Work ist ein Dreieck aus Technologie, Raum und Mensch.

Wie definieren Sie New Work und war der Inhalt für Sie spannend?

MiKu LinkedIn
Autor Head Marketing, Business Development und Innovation bei redPoint AG

Michael Bechen (Kunz)

ERP auf den Punkt gebracht!