04.05.2021

ERP Bedeutung - um was geht es und für was stehen die drei Buchstaben?

Evaluation ERP

Was ist ein ERP? Die Bedeutung von ERP ist oft unklar und der Begriff schwammig. Wir liefern eine Definition und geben Antworten auf Ihre Fragen.

1    Was ist ein ERP?
ERP steht für Enterprise Ressource Planning, der Begriff stammt aus dem Englischen. Ins Deutsch übersetzt bedeutet das also Unternehmenssoftware (Business Software). Anders, es handelt sich um eine Software-Lösung, welche die betriebswirtschaftlichen und wertschöpfenden Prozesse eines KMU steuert. In Steuern ist die Auswertung von Daten sowie eine effiziente Planung der Geschäftsressourcen inkludiert. 

2    Definition ERP-System
Die Software unterstützt und vernetzt alle relevanten Geschäftsprozesse in einem KMU und ermöglicht dank den integrierten Funktionen die Steuerung, Abwicklung und Planung der betrieblichen Prozesse. Enterprise Ressource Planning, wie die Lösung von redPoint umfasst:

  • Verkauf, CRM, Marketing
  • Einkauf, Lager, Logistik
  • Projektmanagement
  • Produktion, Fertigung
  • Servicemanagement
  • Finanzen, HR
  • Reporting, MIS

3    Definition ERP-System
Moderne ERP-Systeme verfügen über weitere Vorteile. So können diese Anwendungen nicht nur als On-Premise-Lösung, sondern auch als Software-as-a-Service (Saas) oder als Cloud-ERP-Systeme betreiben werden. Neben den oben aufgeführten ERP-Modulen beinhalten neue ERP-Anwendungen auch prozessübergreifende Features wie:

  • Integrierter Workflow über alle Prozesse
  • Änderungsprotokoll über alle Module
  • Internationalität Sprachen und Fremdwährungen
  • Office- und Outlook-Integration (Microsoft 365)
  • CTI Telefonintegration
  • uvm.

4    Was sind die Vorteile von Cloud-ERP?
Mit einer cloudbasierten ERP Lösung können Sie ihre Arbeit nahezu von überall erledigen. Sie greifen unabhängig von Ihrem Standort oder Gerät auf Ihre wichtigen Daten und Geschäftstools zu. Die Datensicherheit wird dabei nicht beeinträchtigt. Weitere Vorteile sind:

  • Einfachere IT-Systeme
  • Verbesserte Transparenz
  • Mehr Agilität
  • Schnelleres und aussagekräftigeres Reporting
  • Höhere Produktivität
  • Reduzierung von Fehlerquellen dank digitalen Arbeitsschritten
  • Multi Device ERP-Einsatz
  • Zentrale Datenbank - alles an einem Ort
  • Gesteigerte Prozesseffizienz

5    Was bedeutet Multi Device ERP-Einsatz?
Klassische ERP-Systeme werden oft als sogenannte On-Premise-Lösung betrieben. Das bedeutet, es bedarf einer lokalen Installation der Lösung (wenigstens ein Client). Neue Cloud-Lösungen werden über den Browser aufgerufen und bedient. Das Design der Lösung ist so aufgebaut, dass ein geräteunabhängiges Arbeiten möglich wird. Dabei sprechen wir dann von Multi Device Lösungen. Wir als ERP-Anbieter ermöglichen diesen Einsatz und verhelfen Ihnen damit zur grösstmöglichen Flexibilität. 

6    Welche ERP Betriebsmodelle gibt es?
Heute sprechen wir Grundsätzlich von drei gängigen Betriebsmodellen von Enterprise-Resource-Planning-Systemen:

Cloud ERP
Hier wird das ERP in der Cloud als Software-as-a-Service-Lösung betrieben. Dies bringt massive Vereinfachungen in der IT-Landschaft mit sich, da die Daten nicht mehr lokal abgespeichert werden müssen. Sie profitieren hier von allen Vorteilen des Cloud Computing.

On-Premise-ERP
Bei diesem Modell hat Ihr Unternehmen die maximale Flexibilität und Kontrolle. Sie Betreiben das ERP-Programm im eigenen, oder gemieteten Rechenzentrum. Sie sind also selber für die IT-Infrastruktur verantwortlich und müssen sich selber um die Wartung sowie die Sicherheit der Server und Daten kümmern. In der historischen Entwicklung ist diese Art des Betriebes nicht die modernste Variante.

Hybrides Betriebsmodell
Bei hybriden ERP-Systemen wird ein Teil der ERP-Anwendung in der Cloud und der andere Teil im eigenen Rechenzentrum betrieben. Typisch für diese Betriebsart, Anwendungen und Unternehmensdaten werden getrennt. 

Wir bieten unser integriertes ERP-System abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse an. So kann etwa die Lösung redPoint ERP, auf der Basis von Microsoft Dynamics 365 Business Central als Cloud Lösung bezogen werden. Melden Sie sich dazu unverbindlich bei uns: 
https://www.redpoint.swiss/kontakt-erp-beratung

7    Was ist ein CRM-System?
Im Zusammenhang mit IT-gestützten, betriebswirtschaftlichen Software Lösungen taucht die Abkürzung CRM immer wieder auf. CRM steht für Customer Relationship Management. Es geht als um das Kundenbeziehungsmanagement. Ein CRM-System hilft KMUs das Kontaktmanagement, das Vertriebsmanagement und den Kundenservice systematisch zu erfassen und zu optimieren. Viele CRM-Funktionen sind in ERP Cloud-Anwendungen bereits integriert. 

Sie haben nun nachgelesen, für was ERP (Enterprise Resource Planning) und CRM steht. Aber, welche Bedeutung haben ERP-Systeme und warum sollten Sie eine ERP Lösung einsetzen?
Integrierte ERP Software helfen Ihnen bei der Planung, Steuerung und der Kontrolle von Ressourcen wie Kapital, Betriebsmittel, Material, Personal und IT-Systemen. Generell lässt sich sagen, die Qualität Ihrer Geschäftsprozesse nimmt durch den Einsatz von ERP Software zu, während die Kosten abnehmen. Lesen Sie hier, warum Sie eine ERP Lösung einsetzen sollten: https://www.redpoint.swiss/blog/warum-eine-erp-loesung. In unserem ERP Blog finden Sie weitere Informationen.